Hausspiele

Deine eigenen vier Wände

Vier Wände sind noch kein zu Hause. So oder so ähnlich sagt es jedenfalls der Volksmund. Es ist jedoch tatsächlich nicht so einfach ohne ein warmes Heim, in dem man sich aufwärmen und abends schlafen legen kann. Es liegt nun mal in der menschlichen Natur, sich ein wohliges Nest zu bereiten und seine Umgebung zu verschönern.

Aber warum kann sich selbst die ärmlichste Hütte wie ein warmes und wohliges Heim anfühlen, während sogar der größte Palast kalt und leer wirken kann? Die ewige Suche nach dem perfekten Zuhause beschäftigt uns schon seit Menschengedenken. Warum sollte man sich also nicht auch in Spielen damit beschäftigen, was ein Haus zu einem Zuhause macht? Sind es die Steine und der Mörtel, die Vorhänge und die Tapeten? Oder ist es der Ort, an dem das Haus steht?

In unseren kostenlosen Hausspielen kannst du ausprobieren, wie es ist, ein Haus ganz ohne Planer oder Architekten zu gestalten. Wähle die Aufteilung, platziere Fenster und Türen ganz nach deinem Geschmack oder sähe Blumen und Bäume in deinem Garten. Wenn du das ganze in einem historischen Umfeld spielen willst, teste mal „Celtic Village“. Dort schlüpfst du in die Rolle eines Städteplaners im frühen Mittelalter. Lasse deine Dorfbewohner arbeiten und Ressourcen ausschöpfen. Das Ziel ist, deine Bevölkerung auf 30 Dorfbewohner anwachsen zu lassen.

Wenn du schon ein Zuhause hast, es aber gerne auffrischen möchtest, kannst du in unseren Dekorierspielen nicht nur die Farben verändern, sondern auch Möbel ganz einfach umstellen. Kinder können ihrem Haus in „Puppenhausfamilie 3“ ihre ganz eigene Note verpassen.

In „Klempner-Hamster“ wirst du zum fleißigen Arbeiter und musst dein Haus vor einer Überflutung retten. Dazu musst du durch die Leitungen hinter den Wänden krabbeln und die Rohre reparieren. Sammle Werkzeug und Ersatzteile für die Arbeit und Futter für deine Kraft ein, aber hüte dich vor den Ratten!

Schaffe dir in unseren neuen und kostenlosen Hausspielen dein eigenes Heim oder beschütze es!